+49 157 819 23 713 hallo@tante-mizzi.de

Sein Fleisch im Supermarkt zu kaufen, ist für viele Menschen völlig normal und wahrscheinlich interessiert es den durchschnittlichen Konsumenten auch nicht, wo das Fleisch her kommt oder wie es gar gehalten wurde. Hauptsache billig und schmecken soll es irgendwie. Du willst dennoch mehr wissen? Bitteschön:

Unverpackt = bessere Qualität? 
Stellst du dir auch gelegentlich die Frage, wie man als Konsument am besten Fleisch im Supermarkt kaufen sollte, wenn einem die Haltungsform des Tieres wichtig ist? Ich habe mir bisher nicht viele Gedanken darüber gemacht. Vermutlich auch deswegen nicht, weil ich eher wenig Fleisch gekauft habe oder eher beim Metzger einkaufen war. Doch manchmal geht es halt nicht anders und es muss die Frischetheke im Supermarkt herhalten, wo das unverpackte Fleisch hinter den sauber geputzten Glasscheiben schön angerichtet liegt. Die präsentierten Fleischsorten wirken durch ihre ansprechende Darbietung frisch und von hoher Qualität. Daher hat es mich umso mehr überrascht zu erfahren, woher das Fleisch stammt und unter welchen Bedingungen das Tier tatsächlich aufgewachsen ist, dessen Stück ich gerade bestellt habe: Es stammt aus Haltungsstufe 2, wurde in Italien geboren und aufgezogen, und bei Edeka wird das Fleisch einfach nur aus der großen Plastikverpackung raus genommen, um es in die Theke reinzulegen. Mehr nicht!

Bio-Fleisch gibt es nur in der Selbstbedienungs-Theke 
Der freundliche Fachverkäufer in der Fleischerei wies mich darauf hin, dass Bio-Fleisch oder Produkte aus Haltungsstufe 4 nur an der Selbstbedienungs-Theke erhältlich sind, wo jeder sie selbst entnehmen kann. Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das wirklich für eine gute Idee halte. Bio-Fleisch in Plastik verpackt und unter Schutzatmosphäre? Irgendwie habe ich das andersherum erwartet. Liege ich da jetzt so falsch?

Diese unerwartete Erkenntnis bringt mich persönlich jedoch nur dazu, keine spontanen Fleischeinkäufe zu machen und einfach abzuwarten, bis es wieder frisches Fleisch gibt vom Direktvermarkter um die Ecke gibt. Preislich kosteten beide Artikel übrigens fast gleich. Bio war nur geringfügig teurer für eine ähnliche Menge Fleisch. Aktuell kann ich nicht sagen, ob alle Fleischsorten nur Haltungsstufe 2 haben, die in der Frischtheke liegen, doch öfter mal den Verkäufer nach Details zu fragen, ist bestimmt kein Fehler.